Gymnasium Antonianum, Geseke Präsentieren wie die Profis

Vor einem großen Publikum zu sprechen, ist für viele ein Graus. Die Achtklässler des Geseker Gymnasiums Antonianum lässt das mittlerweile kalt – sie sind inzwischen echte Präsentationsprofis. Sechs von ihnen haben sogar das Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend präsentiert“ erreicht.

Darunter sind auch Jasmin Deppe, Hannah Cramer, Mareike Langhorst und Evelyn Paul aus der 8a. 

Die Achtklässlerinnen bereiteten in zwei Gruppen zwei Themen vor. Voraussetzung war, das letztere einen Bezug zu den MINT-Fächern hatten. Mareike und Jasmin widmeten sich der Frage, warum das Rauchen für den Menschen schädlich ist. Hannah und Evelyn recherchierten zu den Auswirkungen von Pestiziden in der Landwirtschaft.

Die Ergebnisse fassten die Achtklässler in einer Power-Point-Präsentation zusammen, die sie anschließend per Video festhielten und zu „Jugend präsentiert“ schickten. Dem vorausgegangen war eine schulinterne Ausscheidung, bei der eine Jury aus zertifizierten Lehrern die besten Beiträge herauspickte.

Die Antonianer konnten schließlich auch die Preisrichter des Landeswettbewerbs überzeugen. Sie schickten die Geseker Schüler ins Bundesfinale, das im September in Berlin stattfindet. Dort treten sie gegen 122 weitere Jugendliche an – teilgenommen hatten ursprünglich 4500.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren