Pascal-Gymnasium, Münster Physik-Trip nach Göttingen

© Pascal-Gymnasium Münster

Die SchülerInnen des Leistungskurses Physik in der Q1 hatten die einmalige Möglichkeit zu zweit oder zu dritt ihren eigenen Praseodym-Laser aufzubauen und wetteiferten um den Laser mit der höchsten Leistung und dem kürzesten Energiepuls. Einmal zusammengebaut, konnten die Laser auch benutzt werden. Zunächst lernten die LKler, die eigenen Laser zu charakterisieren, indem sie ihre Kenngrößen maßen. Dann nutzten sie sie für eigene Aufgaben: Sie maßen die Lichtgeschwindigkeit direkt nach und testeten Faktoren wie Druck und Temperatur.

Bei einer Institutsführung im physikalischen Institut der Uni Göttingen wurden auch Beispiele für die Anwendung eines Lasers in der Forschung präsentiert, z.B. für die Untersuchung von Oberflächen. Wie in einem Uni-Seminar erarbeiteten die SchülerInnen Physik-Themen, die wichtige Inhalte des Leistungskurses ausmachen.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren