Modellschule Obersberg, Bad Hersfeld MSO erhält das Siegel „Digitale Schule“

Thomas Rosenthal

Als eine von 11 Schulen aus Hessen wurde die Modellschule Obersberg von der Initiative MINT Zukunft e.V. als „Digitale Schule“ ausgezeichnet. Auf Einladung der K+S Aktiengesellschaft fand die feierliche Übergabe der Urkunde und Plakette dieses Mal in Kassel statt.

Die Ehrung der „Digitalen Schulen“ steht unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär. Der Festredner der Preisverleihung, Prof. Dr. Hannes Federrath, Präsident der Gesellschaft für Informatik hob die Dringlichkeit und herausragende Bedeutung einer sich um das Thema Digitalisierung bemühenden Schule hervor: „Eine von Automatisierung, Digitalisierung und Vernetzung geprägte Welt bedarf eines umfassenden Bildungsverständnisses, das technische, gesellschaftliche und anwendungsbezogene Perspektiven gleichermaßen miteinbezieht. Die Auszeichnung ‚Digitale Schule‘ reflektiert diesen Ansatz.“

Das Signet „Digitale Schule“ ermöglicht es, durch einen Kriterienkatalog eine Standortbestimmung und Selbsteinschätzung zum Thema „Digitalisierung“ vorzunehmen und Anregungen umzusetzen. Der Kriterienkatalog „Digitale Schule“ umfasst fünf Module, die alle von den Schulen nachgewiesen werden. So mussten zum Beispiel pädagogische Konzepte dargelegt, derzeitige und geplante Ausstattung beschrieben und Qualifizierung und externe Vernetzung von Lehrkräften im Bereich Digitalisierung nachgewiesen werden.

Durch die schon seit langem an der MSO bestehende Erfahrung mit Digitalisierung gab es ohne Probleme aus allen möglichen Teilen des Schullebens Aktivitäten und Konzepte, die in Form des Antrags gebündelt dargestellt wurden.Die Modellschule Obersberg freut sich, dass auch von externer Stelle das Engagement und der Beitrag vieler Lehrkräfte zu einem zeitgemäßen Bildungsverständnis bestätigt und gewürdigt wird.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren