Ceciliengymnasium, Bielefeld MINT-EC-Cluster Chemie startet mit starker Beteiligung aus Ostwestfalen-Lippe

Insgesamt 15 Mitglieder des ersten MINT-EC-Clusters Chemie hatten sich entschlossen beim Neustart dabei zu sein. Daneben kamen 12 neue Chemielehrkräfte insbesondere auch aus dem Bundesland Hessen dazu, um das Team zu verstärken.

Am ersten Tag war das große Ziel, dass sich alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen möglichst intensiv kennenlernten. Dies gelang hervorragend durch von Herrn Rech von MINT-EC mitgebrachten speziell präparierten Namensschildern und einer ersten gruppendynamischen Kennenlernrunde. Nach einer gemeinsamen Busfahrt nach Recklinghausen, einem sehr netten und essenstechnisch äußerst gelungenen Besuch im Restaurant "Suberg´s Boente"  und der anschließenden geselligen Rückfahrt mit dem Bus waren die alten Hasen und die Neuen schon zu einer (!) Gruppe Chemie begeisterter Lehrkräfte zusammengewachsen.

Am folgenden Tag stellte Herr Rech der Gruppe Grundzüge der Schul-Cloud vor, nach einer Brainstormingphase fand dann direkt die Arbeit in den beiden Großgruppen Elektrochemie und Organik statt. Neben den Themenschwerpunkten liegt künftig methodisch ein Schwerpunkt auf dem Thema Digitalisierung, wobei das interaktive Versuchsprotokoll und interaktive Übungen nur zwei Aspekte unter möglichen anderen sein sollen.

Oragnisatorisch wurde die Sitzung abgerundet, in dem für die einzelnen Gruppen Sprecher bzw. ein Sprecherteam und eine Clustersprecherin bestimmt wurden.

  • Schwerpunkt Elektrochemie: Andreas Lind vom Gymnasium Adolfinum in Moers
  • Schwerpunkt Organik: Team aus Anne Malewski vom Engelbert-Kämpfer-Gymnasium in Lemgo, Coralie Lombard vom Leopoldinum in Detmold und Robert Uebel Archenhold-Gymnasium aus Berlin
  • Sprecherin des Gesamtclusters ist Anke Löwe vom Ceciliengymnasium in Bielefeld.

Besonders zu erwähnen ist die Unterstützung von Evonik Industries. Nicht nur dass Herr Marius Olechowski und Herr Dr. Jürgen Metternich, aus dem Bereich Ausbildung von Evonik, beide Tage anwesend waren, sondern sowohl die An- und Abreise als auch die hervorragende Unterkunft und Verpflegung im Feierabendhaus in Marl wurden durch Evonik finanziert. 

"Danke an Evonik und Danke an alle engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer", Anke Löwe
Alle freuen sich auf das nächste gemeinsame Treffen am 13./14. September 2018 ebenfalls im Feierabendhaus in Marl.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren