Carl-Fuhlrott-Gymnasium, Wuppertal MINT 400 Hauptstadtforum

Sylvain Bukow, Carl-Fuhlrott-Gymnasium, Jung-Stilling-Weg 45, 42349 Wuppertal

Das Hauptstadtforum MINT 400 fand dieses Jahr am 21. und 22. Februar in Berlin mit ungefähr  500 Teilnehmern, darunter Lehrer und Schüler, statt.

Die Veranstaltung begann damit, dass es einen Bildungsmarkt mit Ständen verschiedener Unternehmen aus dem MINT Bereich gab. Dieser Bildungsmarkt war sehr interessant, da man viel über verschiedene MINT Berufe gelernt hat und auch einiges selber ausprobieren konnte. So gab es zum Beispiel einen Stand, an dem ein kleiner Roboter mit ein paar einfachen Tricks auf einem Tablet programmiert wurde, sodass er in alle Richtungen fahren oder sogar sprechen konnte. Zudem hatte man die Möglichkeit, hier bereits andere Schüler zu treffen und interessante Gespräche mit ihnen zu führen.

 

Später wurde das MINT 400 Hauptstadtforum durch Wolfgang Gollub, den Vorstandsvorsitzenden des MINT-EC., offiziell eröffnet. Danach konnte man zwischen vier verschiedenen Fachvorträgen auswählen: 1. Unsere technisierte Welt ohne zerstörungsfreie Materialprüfung? Unvorstellbar!, 2. Data Sience und Data Engineering, 3. Supramolekulare Chemie in Wasser und 4. Titan - Metall der Götter. Der von mir ausgewählte Fachvortrag sowie auch die anderen waren sehr interessant, wie mir die anderen Teilnehmer berichteten.

Im Anschluss an diese Fachvorträge fand optional die GO Digital Night, die von SAP ausgerichtet wurde, statt. Es gab viele verschiedene Sachen, die man machen konnte, unter anderem einen Workshop, bei dem ein neues Unternehmen und dessen Entwicklung geplant wurde. Außerdem gab es einen anderen Workshop, bei dem man einen Mini Computer programmiert hat, sodass er zum Beispiel auf Knopfdruck das kleine 1x1 gerechnet hat. Das Programmieren war durch die Programmiersprache Snap! kein Problem, da es bei Snap! kleine Blöcke gibt, die man aneinander setzen muss, so dass ein Programm entsteht. Am Ende der GO Digital Night wurden alle Ergebnisse vorgestellt. Es war überaus interessant, was man in den anderen Workshops auch noch hätte machen können.

 

Am Freitag, den 22. Februar, haben alle Teilnehmer des MINT 400 Forums an verschiedenen wissenschaftlichen Workshops teilgenommen, die sie im Vorfeld bereits ausgewählt hatten.  Die Vielfalt war sehr groß und so habe ich zum Beispiel gelernt, was GPS überhaupt mit Mathematik zu tun hat. Am Abend fand dann die Abschlussveranstaltung statt, die von Clarissa Corrêa da Silva, die unter anderem aus Wissen macht Ah! bekannt ist, moderiert wurde. Währenddessen erfolgte auch die Preisverleihung des Internationalen Chemiewettbewerbs  und zwischendurch faszinierte eine Laserorgel die Teilnehmer des MINT Forums.

 

Von der Veranstaltung nehme ich viele neue Erfahrungen aus dem MINT Bereich und auch viele tolle Begegnungen mit anderen MINT begeisterten Menschen mit. Das Forum des MINT-EC. hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich würde mich freuen, wenn ich im nächsten Jahr nochmal teilnehmen könnte.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren