Marienschule Lippstadt Gymnasium und Aufbaugymnasium, Lippstadt Ministerin Gebauer zeichnet Marienschule als "digitale Schule" aus.

Im Rahmen einer Feierstunde der bundesweiten Initiative „MINT Zukunft schaffen!“ wurde die Marienschule Lippstadt – Gymnasium und Aufbaugymnasium – Ende Oktober 2019 als eine von 49 Schulen in Nordrhein-Westfalen als „Digitale Schule“ geehrt. „Wir freuen uns, dass unsere Arbeit im Bereich der digitalen Bildung unserer Schülerinnen und Schüler, die an der Marienschule unter der Leitidee des verantwortlichen Handelns in der digitalen Welt im Schulprogramm verankert ist, anerkannt und ausgezeichnet wird.“ freuen sich Schulleiterin Ute van der Wal und Lehrer Lehrer Christoph Effenberger, der als Beauftragte im Bereich der digitalen Bildung verantwortlich ist.

Im Rahmen der Bewerbung nahm die Marienschule eine Standortbestimmung sowie eine Selbsteinschätzung zum Thema „Digitalisierung“ vor, die verdeutlichte, dass eine entsprechende Profilbildung das Signet „Digitale Schule“ verdient. Der Kriterienkatalog „Digitale Schule“ umfasst fünf Module, die alle von den Schulen nachgewiesen werden: 1. Pädagogik & Lernkulturen, 2. Qualifizierung der Lehrkräfte, 3. regionale Vernetzung, 4. Konzept und Verstetigung, 5. Technik und Ausstattung. 

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren