Otto-Hahn-Gymnasium, Marktredwitz Medientage im Rahmen der „Netfit-Week“

OHG-Marktredwitz

Kinder und Jugendliche verbringen einen nicht unerheblichen Teil ihrer Freizeit mit elektronischen Geräten. Auch in den Schulen sind Computer, Tablets und teilweise auch Smartphones nicht mehr wegzudenken. In zunehmendem Maße werden sie integrativer Bestandteil digital gestützten Lehrens und Lernens, welches das Ziel haben sollte, fachspezifische Inhalte in attraktivem Gewand zu präsentieren, sie aber auch zu vertiefen und/oder zu erweitern. Darüber hinaus werden schülerseits zahlreiche Kompetenzen geschult, die für den Beruf und/oder das Studium unabdingbar sind. Die Bedeutung der Medienpädagogik und die gezielte Schulung digitaler Kompetenzen sind deshalb gerade in Zeiten fortschreitender Digitalisierung unbestritten.

Aus diesen Beweggründen heraus veranstaltete das Otto-Hahn-Gymnasium Marktredwitz zum Ende des Schuljahres Medientage für die 6. Jahrgangsstufe.  Im Rahmen der sogenannten „Netfit-Week“ wurden zahlreiche Unterrichtseinheiten zu medienpädagogischen Inhalten, wie Reflexion der eigenen Mediennutzung und des Internets, Problematik des Cyber-Mobbings in Social-Media-Angeboten, Beurteilung von Castingshows, Umgang mit Suchmaschinen, Musik aus dem Internet etc., durchgeführt. Die inhaltliche Struktur gab der „Medienführerschein“ der Stiftung Medienpädagogik vor.

Der praktische Umgang mit digitalen Medien und deren sinnvollen Einsatz im Unterricht kam dabei aber auch nicht zu kurz. Folgende praktische Unterrichtseinheiten wurden in diesem Kontext durchgeführt: Im Fach Informatik beschäftigte man sich mit der Thematik „Sichere Passwörter und sicheres Löschen“. In den Fächern Informatik und Natur und Technik wurden fächerübergreifend eine Multimediapräsentation mit „Ebook“ erarbeitet. Im Fach Latein begann man mit der selbstgesteuerten und individuellen Wiederholung grammatikalischer Schwerpunkte des Schuljahres mittels interaktiver PDFs.

Zum Abschluss der „Netfit-Week“ führte die Fachschaft Biologie eine Gewässerexkursion statt, bei der mit Tablets fachspezifische Inhalte live vor Ort erarbeitet wurden. Die Schülerinnen und Schüler sammelten und verarbeiteten ihre Erkenntnisse auf „taskcards“, einer digitalen Pinnwand.

Im Vorfeld wurde auch eine schulinterne Lehrerfortbildung zum Thema „Digitale Pinnwände – Übersicht und Einsatzmöglichkeiten“ durchgeführt.

Ein Vortrag der Kontaktbeamtin der Polizei über die strafrechtliche Relevanz im Umgang mit modernen Medien wird gegebenenfalls noch nachgeholt.

Im Anschluss an die „Netfit-Week“ erhielten die Schülerinnen und Schüler ihren Medienführerschein, auf dem die jeweils behandelten Inhalte aufgeführt sind.

Die Medientage sollen in Zukunft jedes Jahr fest in der 6. Jahrgangsstufe verankert werden, denn sinnvoller, stets reflektierter und zielorientierter Einsatz von digitalen Medien im Lehren und Lernen  bietet ein attraktives Umfeld modernen Unterrichts.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren