Marienschule Lippstadt Gymnasium und Aufbaugymnasium, Lippstadt Marienschülerinnen bei International Masterclasses dabei

International Masterclasses werden von “Netzwerk Teilchenwelt“ in Zusammenarbeit mit IPOGG (International Particle Physics Outreach Group) organisiert. Sie bieten Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, die Geheimnisse der Teilchenphysik von Quarks & Co. zu entdecken und selbst internationalen Forscheralltag zu erleben.

Am 16. und 17. März 2021 hatten zwei Marienschülerinnen der Q1 die Gelegenheit, an diesem Online-Workshop teilzunehmen. Der Fokus dieses zweitägigen Workshops lag auf dem ALICE-Experiment, welches durch die Analyse von Teilchenkollisionen den Beginn unseres Universums erforscht.

15 Meter unter der Erde bot eine exklusive Rundführung virtuell Einblick auch in Bereiche, an selbst die Besucher vor Ort nicht gelangen. Nach mehreren Einführungen in die Thematik (der Teilchenphysik) und der Datenauswertung (Programmiersprache:Python), durften Stella und Viktoria aktiv in Kleingruppen Messungen auswerten.

Während des ganzen Workshops standen ihnen viele Wissenschaftler zur Seite, die jegliche Fragen beantworteten und auch von ihrem Studium und ihrer Tätigkeit berichteten.

Die Schülerinnen sind sich einig: Es war sehr interessant, in die Teilchenphysik näher einzutauchen, denn gerade durch ihren Physik-LK haben sie sich schon zu einem Teil in diese Materie eingearbeitet und konnten somit ihr eigenes Wissen einbringen. Trotzdem haben sie aber auch einiges dazugelernt, seien es die Basics der Programmierung mit Python oder auch die Auswertung des Experiments und dessen Interpretation.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren