Hardtberg-Gymnasium, Bonn Junior Ingenieure zu Besuch bei den Stadtwerken in Bonn

Als erstes wurden wir in vier Gruppen eingeteilt. Zwei der Gruppen durften mit der Erstellung eines elektronischen Würfels starten, für den einzelne Bauteile wie Widerstände auf eine Platine gelötet und verkabelt werden mussten. Der entstandene "Würfel" kann in verschiedenen Programmen zum Beispiel zwei zufällige Zahlen zwischen 1 und 6 anzeigen und so zwei herkömmliche Würfel ersetzen. In einem anderen Programm kann eine beliebige Zahl zwischen 1 und 49 oder zwischen 0 und 99 "gewürfelt" werden.

Die anderen beiden Gruppen fertigten zeitgleich ein Mühlespielfeld aus Aluminium. Als erstes wurde das Feld und die benötigten Bohrstellen auf der Aluminiumplatte angerissen (mit einer Reißnadel aufgezeichnet), danach gekörnt, anschließend gebohrt und zum Schluss gesenkt. Natürlich haben wir das Spiel sofort mit passenden Stiften, die in die Bohrlöcher gesteckt werden, ausprobiert. Bei unserer Arbeit haben uns die Auszubildenden der Stadtwerke Bonn geholfen. Wir bedanken uns bei der SWB Ausbildungswerkstatt für die spannenden Tage und hoffen, dass wir unser erlerntes Wissen in den kommenden zwei Jahren in der Junior-Ingenieur-Akademie und darüber hinaus anwenden können.



Laura, Emma und Thomas aus der Junior-Ingenier-Akademie (8. Klassen)

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren