Herzog-Christoph-Gymnasium, Beilstein HCG-Team qualifiziert sich zum zweiten Mal für die Teilnahme an den VEX Robotics German Masters in Berlin

Text: Dennis Schäfer; Foto: Bernd Schäfer

Wir, das Robotik-Team des HCG, bestehend aus Dennis Schäfer, Linus Kaiser, Nico Krebs und Julian Absolon (alle Klassenstufe 10), nahmen in diesem Jahr zum zweiten Mal bei VEX Robotics German Masters Qualifications Wettbewerben teil. Das erste Regionalevent war am 23.01. in Rockenhausen, Rheinland-Pfalz, das zweite am 04.02. in Lörrach, Baden-Württemberg.

 

 

Nachdem wir im vergangenen Jahr die VEX-IQ German Masters gewonnen hatten und somit Deutscher Meister wurden, wollte es unser Team in diesem Jahr noch einmal wissen und wir traten gleich bei zwei VEX EDR Regionalausscheidungen an. VEX EDR ist für Schulteams ab der 9. Klasse und für Berufsschul-Teams.

 

 

Das HCG hatte hierfür bereits vor den Sommerferien das komplette Spielfeld und den größten Roboter-Bausatz angeschafft und so haben wir schon in der letzten Ferienwoche mit dem Projekt begonnen. Wir trafen uns bis in den Januar wöchentlich, meistens samstags, für ca. 6-8 Stunden und in den Weihnachtsferien fast täglich.

 

 

Deutschlandweit gab es im Januar und Februar 4 Regionalausscheidungen, bei welchen sich immer 3 Teams für die Teilnahme an den German Masters in Berlin qualifizierten. Die ersten beiden waren in Hamburg und Berlin. Am 23.01. folgte Rockenhausen. Herr Lambrecht-Nenner fuhr mit uns in aller Früh dort hin und wir gaben unser Bestes. Leider konnten wir uns jedoch dort nicht für Berlin qualifizieren. Gelohnt hatte es sich trotzdem, denn nun wussten wir, was wir an unserem Roboter noch ändern mussten. Mit dem modifizierten Roboter traten wir dann am 04.02. in Lörrach an. 7 Teams aus Baden Württemberg, Rheinland-Pfalz und der Schweiz nahmen teil. In der Vorrunde mit 7 Matches lief es für uns Match für Match immer besser und am Ende standen wir auf Platz 2. Platz 1 hatte sich automatisch für das Finale qualifiziert, wir mit Platz 2 mussten im Halbfinale um den Einzug ins Finale kämpfen. Dieses Halbfinale war der reinste Krimi. Spiel für Spiel stand es immer unentschieden und es mussten immer weitere Spiele gemeistert werden, bis wir leider ganz knapp unseren Gegnern unterlagen. Somit erreichten wir am Ende Platz 3 und gehörten zu den 3 glücklichen Teams, die sich zur Teilnahme an den German Masters in Berlin qualifizierten.

 

 

Die VEX Robotik-Wettbewerbe sind mit über 20.000 Teams aus 40 Ländern die weltweit größten für Schüler und Studenten. Wir werden nun am 25.02. in Berlin bei den German Masters antreten. Die Gewinner des Deutschland-Finales qualifizieren sich für die VEX WORLDS in Louisville, Kentucky (USA) im April.

 

 

Wir bedanken uns ausdrücklich beim HCG, vor allem bei Herrn Bär und Herrn Lambrecht-Nenner, für die unendliche Unterstützung in allen Bereichen. Wir werden in Berlin für das HCG unser Bestes geben!

 

 

 

Dennis Schäfer, 10a

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren