Gymnasium der Stadt Lennestadt, Lennestadt GymSL vergibt sechs MINT-EC-Zertifikate

Gymnasium der Stadt Lennestadt

Sechs junge Menschen erhielten auf der Elsper Naturbühne nicht nur ihr Abiturzeugnis, sondern mit dem MINT-EC-Zertifikat noch eine besondere Anerkennung für sehr gute Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern, eigene Forschungsarbeiten im GymSL-Schülerlabor und großes Engagement bei zahlreichen zusätzlichen Aktivitäten.

Das MINT-EC-Zertifikat würdigt die herausragenden Leistungen von Schülerinnen und Schülern in Mathematik, Informatik, den Naturwissenschaften und dem Bereich Technik. „Die hohe Bedeutung dieser Fachgebiete für uns alle zeigt sich nicht zuletzt in der raschen Entwicklung neuer Impfstoffe, sie werden sicher auch für die Bewältigung des Klimawandels die entscheidenden Innovationen liefern müssen“, betonte MINT-Koordinator Sebastian Heim. Die sechs ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler haben über ihre gesamte Schullaufbahn hinweg gezeigt, dass sie das Zeug haben dazu beizutragen.

Mit prima abgeschlossenem Chemie- und Mathematik Leistungskurs, mikrobiologischen Experimenten im Schülerlabor und zahlreichen zusätzlichen MINT-Aktivitäten während ihrer Oberstufenzeit erhielt Olivia Friedhoff das MINT-EC-Zertifikat in der Stufe 2: „mit besonderem Erfolg“.

Beste Noten in gleich drei MINT-Fächern, zwei zusätzliche Jahre Biochemie und zahlreiche erfolgreichen Wettbewerbsteilnahmen in Biologie, Chemie und Mathematik brachten für Ceyda Inac das MINT-EC-Zertifikat „mit besonderem Erfolg“.

Für Dustin Schade war das Schülerlabor des GymSL ein Jahr lang sein zweites Zuhause, er forschte dort an der Veränderung der Antibiotikaresistenz von Bakterien unter Strahlungseinwirkung, daneben war er in Praktika und und Wettbewerben im Bereich Bauingenieurwesen besonders erfolgreich.

Christopher Schauerte beschäftigte sich in einer gelungenen Facharbeit mit den Gefahren von Frequenzschwankungen für die Stromversorgung Europas und nahm von Klasse 5 an regelmäßig mit besonderem Erfolg an MINT-Wettbewerben und dem GEO-Tag der Natur teil.

Sogar mit Auszeichnung ging ein MINT-EC-Zertifikat an Alexander Nikitin. Mit super Noten in drei MINT-Fächern und zahlreichen zusätzlichen MINT-Aktivitäten seit der 5. Klasse konnte er punkten.

Jan Luca Stiesberg stürmte als Seiteneinsteiger nicht nur mit Bestnoten in drei MINT-Fächern durch die gymnasiale Oberstufe, sondern ging auch als bislang bester Biologie-Olympionike des GymSL in die Geschichte ein und hat seine Spuren durch die Entwicklung von Unterrichtsmaterial zur Einbindung der Streuobstwiese in den Biologieunterricht hinterlassen. Darüber hinaus nahm er an zahlreichen MINT-Camps teil und erhielt das MINT-EC-Zertifikat in der höchsten Stufe „mit Auszeichnung“.

Als MINT-EC-Schule ist das GymSL die einzige Schule im Kreis Olpe, die dieses Zertifikat verleihen und ihren besonders engagierten Schülerinnen und Schülern damit den Zugang zu vielen Studiengängen erleichtern kann.

 

 

Foto (von links nach rechts)

MINT-Koordinator Sebastian Heim, Schulleiterin Birgitta Pieters, Olivia Friedhoff, Ceyda Inac, Dustin Schade, Christopher Schauerte, Alexander Nikitin, Jan-Luca Stiesberg, Hubertus Schultze (stellv. Schulleiter)

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren