Gymnasium der Stadt Lennestadt, Lennestadt GymSL gewinnt Schulpreis der Dr. Hans Riegel-Stiftung

MINT-EC

Das Gymnasium der Stadt Lennestadt konnte beim MINT-EC-Schulwettbewerb der Dr. Hans Riegel-Stiftung „Schule schafft Zukunft“ mit seinem Konzept „GymSL for future – Ein Gymnasium steht auf für Natur- und Klimaschutz in der Lennestadt“ neben zwei weiteren Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks überzeugen. Das Projekt der Schule kam schon in der Vorauswahl in die TOP 10. Bei der MINT-EC-Schulleitertagung in Dresden konnten Julia Gerbe und Sebastian Heim sowohl die Jury als auch das Publikum aus über 300 SchulleiterInnen von den Projektideen des GymSL und dem Engagement der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrerinnen und Lehrer begeistern. Frau Prof. Ingeborg Henzler (Vorstandsmitglied der Dr. Hans Riegel-Stiftung, Jury) lobte insbesondere die einzigartige Verbindung von Natur- und Klimaschutz einerseits, sowie von Ökonomie und Ökologie andererseits, die in dem facettenreichen Vorhaben zum Ausdruck kommt, und den Einbezug außerschulischer Partner. Dazu gehört auch die Stadt Lennestadt als Schulträger, die z. B. in Person der Umweltbeauftragten Dr. Vormstein mit im Boot ist.

Mit dem Preisgeld können jetzt zahlreiche Vorhaben zum Natur- und Klimaschutz am GymSL zeitnah umgesetzt werden. Dazu wird eine Schülergenossenschaft gegründet, die die Finanzen verwaltet und selbst produzierten Apfelsaft und Gemüse vermarktet. Die GymSL-Schülerinnen und -schüler der Genossenschaft möchten als Energiebotschafter in die Schule und in die Stadt hineingehen und in Kooperation mit der Energieagentur NRW und der Volksbank Bigge-Lenne Beratungen zu Energiesparmaßnahmen und Ökostromtarifen duchführen. Mit einer Photovoltaik-Anlage will das GymSL die Energiewende unterstützen. Der neu entstehende GymSL-Garten wird als Vorbild für naturnahe Gartengestaltung dienen. Hier wird auch die Verjüngung bedrohter alter Obstsorten mit fachlicher Unterstützung des Pomologenverbands NRW im Rahmen einer Mini-Baumschule stattfinden. Die Erlöse und Preisgelder werden in die weitere naturnahe Gestaltung des Schulgeländes investiert: Ein Erlebnislehrpfad, eine Wildblumenwiese, ein Staudenbeet, eine Vogelschutzhecke und ein Feuchtbiotop bieten der heimischen Tier- und Pflanzenwelt neuen Lebensraum. Damit nicht genug: Auch der Ressourcenschutz ist ein großes Thema am GymSL. Hierzu gibt es eine Handy-Sammelaktion und ein Tauschregal für gebrauchte Gegenstände.

Mit diesem Konzept lernen die Schülerinnen und Schüler am GymSL: Natur- und Klimaschutz können auch zusammen gedacht und marktwirtschaftlich betrieben werden. Für alle Einzelprojekte haben sich bereits engagierte Teams von Lehrerinnen und Lehrern und Schülerinnen und Schülern gebildet, die nun ein Jahr Zeit haben, ihre ambitionierten Pläne wahr werden zu lassen. All dies ist möglich geworden, weil das Gymnasium der Stadt Lennestadt seit einem Jahr Mitglied im nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC ist. Dieses hatte zusammen mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung den Wettbewerb unter dem Motto „MINT und Verantwortung: Konzepte für eine lebenswerte Zukunft“ ausgeschrieben.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren