Gymnasium Antonianum, Geseke Gymnasium Antonianum erwirbt Titel Jugend präsentiert Schule

Einmal vor Publikum stehen und sein Können zeigen, Wissen vermitteln und das auch noch interessant. Eine nicht leicht zu meisternde Aufgabe, die hohe Anforderungen an den oder die Präsentierenden stellt.

Damit die Schülerinnen und Schülern des Antonianum diesen Ansprüchen gerecht werden, ist seit dem vergangenen Schuljahr das Fach „Erfolgreich Präsentieren“ teil der Stundentafel in der Jahrgangsstufe 8. Das Fach integriert dabei das Konzept von Jugend präsentiert unter dem Motto: Wissen wird lebendig“ in den Unterricht. Die Schülerinnen und Schüler werden unter anderem darin geschult, wie eine gelungene Präsentation aufgebaut ist und wie sie gestaltet werden sollte, damit die jeweiligen Adressaten einen spannenden und zugleich informativen Vortrag hören.

Wir sind sehr stolz darauf, dass die Schülerinnen und Schüler des Antonianum in diesem Bereich hervorragende Leistungen zeigen. Beleg dafür ist die Tatsache, dass vier von ihnen die Qualifikation für das Bundesfinale des Wettbewerbs Jugend präsentiert in Berlin erreicht haben und damit unter denn 100 besten von über 4500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Schule repräsentieren konnten. Charlotte Döring, Johanna Schreiner, Lennart Klüner und Julius Neumann vertraten vom 13. bis 15. September das Antonianum beim Bundesfinale in Berlin.

Teil der Veranstaltung war aber auch die Verleihung des Titels „Jugend präsentiert Schule“ für das Gymnasium. Neben der Teilnahme am Wettbewerb von Jugend präsentiert gibt es aber noch weitere Kriterien, die erfüllt werden mussten, um den Titel tragen zu dürfen. Dazu gehören die regelmäßige Fortbildung des Kollegiums genauso wie eine möglichst konsequente Anbindung des Jugend präsentiert Konzepts an den Unterricht. Um dies zu gewährleisten, wurden den Lehrkräfte Frau Fraatz, Frau Schäfers und Herr Hecker in mehrtägigen Fortbildungen entsprechendes Handwerkszeug vermittelt und sie somit zu Multiplikatoren für Jugend präsentiert.

Da das Antonianum alle Anforderungen erfüllte, konnten sich nicht nur die Finalistinnen und Finalisten in Berlin über ein interessantes und spannendes Wochenende freuen, bei dem sie gemeinsam mit weiteren Finalteilnehmerinnen und -teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet u.a. eine Stadt- und Spreerundfahrt unternahmen. Auch die Lehrer, Frau Schäfers und Herr Hecker, konnten auf der großen Bühne des Kino International freudig die Plakette in Empfang nehmen. Gespannt sein dürfen alle Antonianer auf die diesjährige Wettbewerbsrunde. Denn daran werde wieder alle Schülerinnen und Schüler der achten Klasse teilnehmen. Vielleicht schafft es die eine oder der anderen dann im September 2020 nach Berlin.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren