Graf-Münster-Gymnasium, Bayreuth Exkursion zum "Haus der Energiezukunft"

GMG Bayreuth

Im Rahmen unserer Schulpartnerschaft mit der SIEMENS AG besichtigten die Physik-Referendare des Studienseminars 18/20 mit ihrem Seminarlehrer Herrn Treuheit und unserem Schulleiter Herrn Müller das „Haus der Energiezukunft“, die Pelletwerke WunBio und WunPellet sowie als Höhepunkt den bayernweit größten Batteriespeicher im kommunalen Umfeld (Leistung 8,4 MW, Kapazität 10,2 MWh; dient der Stabilisierung der lokalen Stromversorgung) der SWW (Strom Wasser Wärme) Wunsiedel. Im Showroom erklärte Siemens-Experte Andreas Schmuderer zunächst äußerst kompetent, wie Energieverbrauch und –erzeugung zusammenhängen. In Wunsiedel setzt man konsequent auf erneuerbare Energien (Sonne, Wind, Biomasse) und optimiert insbesondere das Zusammenwirken der Bereiche Strom, Wärme und Verkehr. In der anschließenden Führung durch die Pelletwerke und den Batteriespeicher veranschaulichte der SWW-Geschätsführer Marco Krasser, wie die weitgehend autonome Versorgung mit Strom und Wärme in Wunsiedel erreicht wird: Möglichst effektive Nutzung regionaler erneuerbarer Energieträger und weitestgehend optimierte Energiekreisläufe. Für unsere Schule hatte diese Exkursion v. a. die Funktion, die Möglichkeiten für zukünftige Schülerexkursionen nach Wunsiedel auszuloten. Beispielsweise lautet ein Lehrplaninhalt der 8. Klasse in Physik „Einblick in die Energieversorgung“ – genau ein solcher Einblick ist in Wunsiedel auf beeindruckend innovative und zukunftsweisende Art möglich. Unser herzlicher Dank gilt der SIEMENS AG und der SWW Wunsiedel.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren