Ernst-Ludwig-Schule, Bad Nauheim Erfolgreiche Mathe-Olympioniken an der ELS

Auch in diesem Schuljahr stellten sich an der ELS wieder 32 Schüler*innen den Herausforderungen der Mathematik-Olympiade Hessen. In der 1. Runde waren vier Aufgaben zu lösen. Die Ergebnisse sollten ausführlich begründet und ordentlich notiert werden. Diese hohen Anforderungen an die Dokumentation fällt erfahrungsgemäß gerade den jüngeren Schüler*innen häufig noch sehr schwer.

23 der Teilnehmer*innen schafften es, mit teilweise sehr guten Punktzahlen, sich für die 2. Runde zu qualifizieren. Hier musste eine vierstündige Klausur in der Schule geschrieben werden. Bei vergleichbaren, aber keinesfalls einfacheren Aufgaben galt es nun, auch die Aufmerksamkeit über einen so langen Zeitraum aufrecht zu erhalten. Neben vielen guten Ergebnissen konnten hier insbesondere einige Teilnehmer der Jahrgangsstufe 7 durch hervorragende Leistungen glänzen. Len Hecker und Elias Pleyer, beide aus der 7A, kamen dabei sogar in die engere Auswahl der Qualifikanten für die 3. Runde (Landesentscheid). Leider reichte es am Ende nicht ganz, da dieser Jahrgang hessenweit sehr viele hervorragende Mathematiker hat. Von einem erneuten Versuch im nächsten Jahr ist aber auszugehen. Die Jahrgangssieger der anderen Jahrgangsstufen sind: Maximilian Höhler (5D), Marei Kurth (6B), Sophia Rühl (8A), Amelie Oberwallner (9A) und Aida Woldekiros (10B). Betreut werden die jungen, begabten Mathematiker*innen von Michael Günthert, dem Beauftragten für Mathematikwettbewerbe an der Ernst-Ludwig-Schule.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren