Landesschule Pforta, Schulpforte Erfolg beim Videowettbewerb des European Young Chemists' Network

Jette Görz (11n) hat am europäischen Videowettbewerb des European Young Chemists' Network (EYCN) teilgenommen und mit ihrem Team den Gesamtsieg errungen. Die Teilnahme an diesem Videowettbewerb war eine Ersatzleistung für den finalen Regionalausscheid des länderübergreifenden Wettbewerbs "Chemie die stimmt!", bei dem die 30 besten Nachwuchschemiker aus Mitteldeutschland normalerweise in Merseburg zusammenkommen und eine aufwändige Klausur sowie praktische Experimente durchführen müssen, was im letzten Jahr aber coronabedingt eben durch die Teilnahme an dem Videowettbewerb ersetzt wurde.

Dabei wurden per Losverfahren Dreier-Teams gebildet, deren Aufgabe darin bestand, ein 90-Sekunden-Video zum Thema "Laborsicherheit" zu drehen. Das Team, zu dem neben Jette noch Hiskia Barthel (Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium, Dresden) und Sophia Müller (St. Josef Gymnasium, Dingelstädt) gehörten, lösten die Aufgabe auf besonders kreative Weise: Statt sich selbst zu filmen, ließen sie ein Gummibärchen in eine kochende Lösung aus Kaliumchlorat springen und unter grellem Leuchten verglühen – selbstverständlich unter Beachtung aller Sicherheitsvorschriften. Das Video ist auf Youtube unter dem Titel "The story of a glowing destiny" zu finden.

Als Belohnung sind nun alle drei als Ehrengäste zum Jahreskongress der Europäischen Chemischen Gesellschaft (zu der auch der EYCN gehört) nach Lissabon eingeladen. Dort erwarten sie nicht nur interessante Fachvorträge und Workshops, sondern auch ein umfangreiches touristisches Rahmenprogramm.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren