Pelizaeus-Gymnasium, Paderborn Die Pele Green Teens live beim ersten digitalen Schüler-Klima-Gipfel

Angelina Rose

Zum wiederholten Mal organisierte die Agentur GetPeople aus Bad Salzuflen einen Schüler-Klima-Gipfel. Da sich ihr Tätigkeitsbereich auf nachhaltige Kommunikation fokussiert und sie als Initiator schon an der Austragung einiger Schülerzukunftskonferenzen beteiligt war, lag es den Mitarbeitern am Herzen, auch während der Corona Pandemie Schülergruppen aus OWL ein interaktives Angebot zu bieten. Zwar stellte die derzeitige Situation die Veranstalter vor Herausforderungen, doch mithilfe technischer Lösungen und der notwendigen Kreativität scheuten sie keine Mühen und boten ein digitales Live-Streamingevent an, zu dem auch unsere Pele Green Teens eingeladen wurden. Neben unserer Umwelt AG waren weitere Schulen aus neun unterschiedlichen Städten mit dabei. Der Schüler-Klima-Gipfel stand ganz unter dem Motto „Von Schülern, für Schüler und mit Schülern“. Es gab Schülermoderatoren, die durch das Programm führten, Experten wie dem Klimaforscher Professor Peter Lemke vom Alfred-Wegener-Institut oder dem ehemaligen deutschen Umweltminister Professor Klaus Töpfer, die Input gaben, Schülerbeiträge und lokale Initiativen, die ihre Projekte vorstellten, und interaktive Breakout Rooms, die zum Austausch der Akteure sowie zur Diskussion in Kleingruppen einluden. Die technische Umsetzung mit vielen Live-Schalten funktionierte ohne nennenswerte Probleme. Über einen ganzen Schulvormittag hinweg fand eine Erweiterung von Wissen und ein Austausch über den Stand der Wissenschaft, der aktuellen Lage, dem Leben mit dem Klimawandel sowie möglichen Lösungsansätzen dazu statt. Das Format war sowohl für die Veranstalter als auch für die beteiligten Experten, Lehrer und Schüler ein spannendes Pilotprojekt. Ganz besonders interessant für die Mitglieder unserer AG waren dabei die vertieften Einblicke in den Ausbau der Windenergie im Off-Shore Bereich als zusaätzliche Komponente zu den On-Shore Windparks wie wir sie aus Lichtenau kennen, die Berichte eines Klimaforschers aus Melbourne und der Austausch mit Schülerinnen der deutschen Schule in Shanghai. Die Veranstaltung steigerte die Motivation der AG Teilnehmer enorm und zeigte ihnen, dass es sich lohnt, sich für ihre Interessen einzusetzen und ihre Ideen mithilfe eines derartigen Netzwerks zu erweitern.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren