Luisenburg-Gymnasium Wunsiedel, Wunsiedel Der Klimawandel schreitet fort!

Ja, er spricht noch- und zwar täglich.

Seit bereits zweieinhalb Jahren bringen Schülerinnen und Schüler des LuGys täglich einen Baum zum Sprechen. Dies geschieht mittels Metadaten, die der Baum an die Seite des BayTreeNets sendet. Diese werden dann von den Teilnehmern des „Talentkurs Talking Tree“ täglich in drei Kategorien ausgewertet: wie war der Saftfluss, wie ist der Baum gewachsen und wie war das lokale Wetter an diesem Tag. Gleichzeitig werden diese Metadaten nicht einfach nur genannt, sondern mathematische Kurven in Sprache umgewandelt, so dass der Baum tatsächlich mit seinen Beobachtern sprechen kann. Die Nachrichten kann man täglich auf der Schulhomepage, der Seite des Forschungspartners BayTreeNet oder in Twitter nachlesen. Diesen Daten und die Tweeds der anderen Standorte fließen dann in ein Forschungsprojekt ein, das die Beobachtungen des Klimawandels und dessen Auswirkungen in Bayern als Projektziel hat. 

Das Schülerprojekt am Luisenburg- Gymnasium läuft in Zusammenarbeit mit der FAU Erlangen, die die Schüler mit Vorträgen zur aktuellen Forschungslage unterstützt. Im Juli durften die Teilnehmer des Talentkurses an einer virtuellen Vorlesung zum Thema „Klimawandel- und was dann?“ teilnehmen und hatten im Anschluss Gelegenheit, Fragen zur Vorlesung, aber auch zur Universität und Abläufen eines Studiums zu stellen. Auch die Schülerinnen und Schüler der Q11 in Geographie kamen in den Genuss einer Einführungsvorlesung der physischen Geographie und gewannen so erste Einblicke in das Studium der Geographie.

Bis zum Ende der Vegetationsperiode beobachten die Schülerinnen und Schüler noch täglich, wie sich der Baum verändert. In der kalten Jahreszeit gehen dann die täglichen Tweeds in den „Winterschlaf“ und die Teilnehmer des Projekts nutzen diese Phase zur Auswertung der Daten. Die Schülerinnen und Schüler nehmen auch an Studien des Lehrstuhls für Didaktik der Geographie teil, der das Projekt Talking Tree für den Unterricht aufbereiten möchte.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren