Max-Planck-Gymnasium Heidenheim, Heidenheim BW Stiftung fördert das Max-Planck-Gymnasium Heidenheim mit über 12.000 Euro

Gefördert werden auch in diesem Schuljahr wieder Projekte aus den verschiedensten MINT-Bereichen. Aus dem Bereich Technik wird bspw. in Kooperation mit der DHBW Heidenheim ein low-cost Thermocycler konstruiert, mit dem es möglich sein wird, die insbesondere durch die Corona-Pandemie in den alltäglichen Fokus gerückte Polymerase-Kettenreaktion (PCR) durchzuführen und auch für strukturschwache Regionen und Labors nutzbar zu machen.

Daneben stehen natürlich Themen mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit wieder hoch im Kurs. Aus Abwasserwärme oder beim Laufen soll elektrische Energie zurückgewonnen werden, welche gespeichert und anderweitig wieder nutzbar gemacht werden soll. Ein weiteres Projekt beschäftigt sich mit Papier aus verschiedenen Rohstoffen, ein anderes wiederum mit Aerogelen als Dämmmaterial. Auch Pilzgeflecht als Baumaterialien werden erprobt.

Was das Schuljahr noch so bringen mag, steht natürlich den Projektteilnehmerinnen und -teilnehmern offen, denn wie am MPG üblich, dürfen diese ihr Projekt so gut es geht selbstständig planen.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren