Evangelisches Gymnasium Lippstadt, Lippstadt Bundesministerium nominiert Lippstädter Kooperationsprojekt für den Förderpreis „Helfende Hand“ und den Publikumspreis

https://www.helfende-hand-foerderpreis.de/

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) schreibt seit 2009 den Förderpreis Helfende Hand für herausragendes ehrenamtliches Engagement im Bevölkerungsschutz aus. Das Ziel des Preises ist es, das Engagement der ausgezeichneten Projekte bekannt zu machen und zu würdigen. Das Evangelische Gymnasium und die DLRG Ortsgruppe Lippstadt wurden jetzt mit ihrem Projekt „Bildungsauftrag: Rettungsschwimmen“ nominiert und zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen. Unter den Nominierten Projekten wird zusätzlich auch der Publikumspreis vergeben.

„Gestartet hat alles mit einer DLRG-Fortbildung für Sportlehrer. Wir wollten die Abnahme von Rettungsschwimmabzeichen für unsere Schülerinnen und Schüler ermöglichen und haben uns über den DLRG-Landesverband zum Ausbilder Rettungsschwimmen fortbilden lassen“, erklärt Dr. Steffen Menze, Projektverantwortlicher und Sportkoordinator des Evangelischen Gymnasiums (EG). „Danach ging dann alles sehr schnell“ ergänzt Bernd Spieker, Vorsitzender der DLRG Ortsgruppe Lippstadt. „Bei der Rettungsschwimmausbildung arbeiten Schule und Ortsgruppe Hand in Hand. Es hat nicht lange gedauert, bis wir bemerkt haben, dass uns gleiche Absichten verbinden: Wir wollen der beunruhigenden Entwicklung entgegenwirken, dass immer weniger Menschen sichere Schwimmer sind oder sich nicht mehr ehrenamtlich für unserer Gesellschaft engagieren.“  

Dazu haben die Projektpartner unter Einbindung der schulischen Schwerpunkte und des Ganztags ein innovatives Wassersportkonzept entwickelt, das (Rettungs)schwimmen als Schwerpunkt hat. In allen Schulstufen des EG wird Wasserrettung in speziell entwickelte Kurse eingebunden. Kombiniert werden die Schwimm- und Wasserrettungsinhalte auch mit dem bestehenden Schulsanitäterkonzept und den prämierten Kanuangeboten der Schule, für die das EG und der WSC Lippstadt 2019 durch Bundespräsident Steinmeier ausgezeichnet wurden. Als MINT-EC Schule werden die theoretischen Inhalte der Wasserrettung auch mit naturwissenschaftlichem Hintergrund aufgearbeitet. Techniken der Strömungsrettung ergänzen Kajak-Wildwasserkurse. Oberstufenschüler*innen werden zu Rettungsschwimmern ausgebildet und lernen Grundschüler*innen im Wassersport verantwortungsvoll zu unterrichten. Lehrkräfte der Schule nehmen über die DLRG an Fortbildungen teil, engagierten sich zuletzt auch in einer Grundschul-AG DLRG/Kanu und bringen ihre Erfahrungen als Ausbilder in Lehrerfortbildungen des Kanu-Verbands NRW ein. „Die Entwicklung des Wassersportkonzepts ist schrittweise über die letzten 10 Jahre entstanden und ist durch unsere Lehrkräfte und Kooperationspartner in zahllosen Stunden Arbeit geleistet worden. Die Kooperation mit der DLRG-Ortsgruppe Lippstadt hat dann in den letzten zwei Jahren noch einmal richtig neuen Schwung hereingebracht“, meint Steven Klose, kommissarischer Schulleiter des EG und selbst am Projekt beteiligt.

Beiden Projektpartnern geht es neben der Vermittlung eines breitensportlichen Gesundheitsansatzes um die Entwicklung eines gesellschaftlichen Verantwortungsbewusstseins. Dazu wurden am EG zuletzt jährlich bis zu 40 Rettungsschwimmer, 70 Europäische Paddelpässe mit Wasserrettung, 50 Sporthelfer und 60 Erste-Hilfe Zertifikate ausgestellt. Bis zu 35 Lehrkräfte profitierten von Wassersportfortbildungen, die Lehrkäfte des EG geben.

Mit der Nominierung im Bereich Nachwuchsarbeit gehört das Kooperationsprojekt zu insgesamt nur 15 Projekten die von einer Jury aus Experten und Expertinnen des Bevölkerungsschutzes aus knapp 300 Bewerbern ausgewählt wurden. Jeweils fünf Projekte wurden in den Bereichen Nachwuchsarbeit, Innovative Konzepte und Unterstützung des Ehrenamts nominiert und zur feierlichen Preisverleihung am 23. November nach Berlin eingeladen. Dort werden dann die Platzierungen unter den Nominierten verkündet. Unter allen Nominierten wird auch der Publikumspreis vergeben. Zur Abstimmung geht es unter: www.helfende-hand-foerderpreis.de/die-verleihung/2020-1

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren