Gymnasium Spaichingen, Spaichingen Besondere Auszeichnungen im MINT-Bereich für 30 SchülerInnen des Gymnasiums Spaichingen

Manuel Vogel

Besondere Auszeichnungen im MINT-Bereich für 30 SchülerInnen des Gymnasiums Spaichingen

 

 

Auch während der Schulschließungen aufgrund der Corona-Pandemie haben viele Schülerinnen und Schüler bei Wettbewerben in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik teilgenommen. Dabei reichten die Wettbewerbsformate von eigenen Forschungsprojekten in Teams bis hin zu individuellen Wissenswettbewerben. Unterstützt wurden die Teilnehmer in Fernbetreuung im Rahmen der Begabtenförderung im MINT-Bereich am Gymnasium Spaichingen.

Zur Überreichung der Preise, Auszeichnungen und Urkunden konnten nun alle Teilnehmer in einer kleinen Feierrunde an der Schule für ihre Leistungen gewürdigt werden. Schulleiter Jürgen Pach hielt eine kurze Ansprache, in der er seine Bewunderung und den Stolz der Schulgemeinschaft für diese Leistungen, die parallel zum Fernlernunterricht und unter herausfordernden Bedingungen erbracht wurden, formulierte und auch jedem Teilnehmer eine kleine Anerkennung der Schule überreichte.

Folgende Leistungen wurden durch die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Spaichingen erbracht:

Jugend forscht: Franziska Klemm, Juliane Bronner, Fabian Kipping (Projektteam, 2. Platz Kategorie Arbeitswelt), Berkay Süzgün, Linus Gäckle (Projektteam, 1. Platz Kategorie Arbeitswelt), Saskia Boxheimer (2. Platz Kategorie Biologie), Stella Jahreis, Anita Grimm (Projektteam, 2. Platz Kategorie Chemie), Nathanael Strom, Roland Grimm (Projektteam, 2. Platz Kategorie Chemie), Lorena Koch, Aileen Girschik (Projektteam, 1. Platz Kategorie Chemie), Lilly Jahreis (2. Platz Kategorie Geo- und Raumwissenschaften), Emre Karasu (3. Platz Kategorie Geo- und Raumwissenschaften), Sofia Mik (1. Platz Kategorie Technik)

Landeswettbewerb Mathematik:

Amelie Figel (2. Platz Qualifikation und 2. Platz Landesfinale, Einladung zum Begabtenseminar), Fabian Müther, Melissa Horras, Mattes Haller (Teamleistung 2. Platz Qualifikation)

Bundeswettbewerb Mathematik:

Luca Anagnostopoulos (Anerkennung)

Känguru der Mathematik:

Fabian Müther (3. Preis), Simon Müther (1. Preis), Melissa Horras (Teilnahme), Chiara Opinc (Teilnahme), Matthias Roller (Teilnahme), Jonas Müther (3. Preis), Luca Anagnostopoulos (3. Preis), Amelie Figel (Teilnahme)

Chemie im Alltag:

Mika Köhler, Linus Gäckle (Projekteam, Auszeichnung)

Internationale Chemieolympiade:

Amelie Figel, Franziska Klemm, Nathanael Strom, Julia Hermann, Ina Kramer (jeweils Einzelleistungen, Qualifikation für das Landesfinale und Auszeichnung)

Internationale Biologieolympiade:

Laura Wendlinger, Eduard Talos (jeweils Einzelleistungen, Qualifikation für das Landesfinale und Auszeichnung)

Innovation Week Africa:

Sofia Mik (Goldmedaille), Aileen Girschik, Lorena Koch (Projektteam, Goldmedaille)

BundesUmweltWettbewerb:

Linus Gäckle, Berkay Süzgün (Qualifikation Bundesfinale, 3. Preisrang Förderpreis)

Internationale Junior Science Olympiade:

Julian Roussety (Qualifikation Bundesfinale, Auswahl Jungforschertage der Universität Mainz)

Deutsche Mathematik Olympiade:

Amelie Figel (2. Preis)

Jugendwettbewerb Informatik:

Linus Gäckle, Berkay Süzgün (2. Runde, Anerkennung), Carola Grimm (2. Runde, 2. Platz)

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren