Marie-Curie-Gymnasium, Dallgow-Döberitz Ausflug in das Schülerlabor HZB

Nannette Kirschke

Am 02.06.2022 unternahm die Klasse 9b im Rahmen ihres Physikunterrichts mit Frau Kirschke und Herrn Wunderlich, einen Ausflug in das Schülerlabor des Helmholz-Zentrums Berlin-Adlershof.

Der Ausflug begann um 7:25 Uhr am Treffpunkt Bahnhof Dallgow-Döberitz, von wo aus die Klasse mit der Regionalbahn bzw. nach einem Umstieg auf dem Berliner Hauptbahnhof mit der S-Bahn zum Bahnhof Berlin-Adlershof reiste.

Nach einem kurzen Fußmarsch trafen sie dort gegen 9 Uhr ein und wurden vom Team des Schülerlabors in Empfang genommen.

Im Anschluss an die Begrüßung wurden die Schüler in Rahmen eines Vortrags über das Schülerlabor, den Teilchenbeschleuniger BESSY und verschiedene Arten von Solarzellen informiert.

Dann wurde die Klasse in drei Gruppen aufgeteilt, in der sie jeweils ihre eigenen Farbstoffsolarzellen bauten. Dies taten sie mit Zinndioxid beschichtetem Glas, Titandioxid, Farbstoff, Elektrolyt und Grafit. Nach der Fertigstellung bestimmten sie den Kurzschlussstrom sowie die Leerlaufspannung ihrer eigenen Zelle mit Hilfe eines Multimeters.

Nach einer kurzen Mittagspause folgte eine Stationsarbeit, die aus drei Stationen bestand. An der ersten Station haben die Jugendlichen den Bau einer Farbstoffsolarzelle anhand von diversen Gegenständen modellhaft nachgestellt. Daraufhin bestimmten sie an der zweiten Station den Kurzschlussstrom und die Leerlaufspannung von Silizium-Solarzellen und erfuhren, warum Solarzellen bei einer Abschattung stark erhitzen. Zu guter Letzt haben die Schüler an der dritten Station mit Hilfe eines Programms die Effizienz ihrer eigenen Farbstoffzelle berechnet.

Danach begab sich die Klasse 9b mit der S-Bahn, sowie der Regionalbahn wieder auf den Heimweg und kam um 15:28 Uhr am Bahnhof Dallgow-Döberitz an.  

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren