Sächsisches Landesgymnasium Sankt Afra, Meißen Akademische Woche 2020

Sankt Afra 02/2020

Es gehört zur Tradition unserer Schule, in der letzten Woche vor den Winterferein Referentinnen und Referenten einzuladen, um Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte zu gewinnen sowie intellektuelle und berufliche Perspektiven zu eröffnen.

Das Programm in diesem Jahr reichte von der Modellierung von Hochwassern (Prof. Dr.-Ing. Carstensen), über die Entwicklung thermoelektrischer Generatoren (Dr. Pacheco-Espajel), das autonome Schließen mittels symbolischer KI (Prof. Dr. Rudolph), die Herstellung und Anwendung von Radiopharmaka (Dr. Knieß) bis hin zu einem Streifzug durch die Satellitenfernerkundung (Prof. Dr. Maas).  Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von Altafranern. Alexander Battenberg (Ludwig-Maximilians-Universtiät München) zeigte, wie mit Methoden der stochastischen Dynamik evolutionäre und andere Zufallsprozesse beschrieben werden können. Jaqueline Hammer (ETH Zürich) erläuterte epigenetische Mechanismen bei multipler Sklerose und woran man bei der Entwicklung neuer Theapieansätze denken sollte. Josefine Lißner (Universität Stuttgart) berichtete über die Entwicklung von Komponenten zur Verbesserung der Aerodynamik bei Rennwagen im Formel 1-Team von Mercedes.

Über ihre Untersuchungsergebnisse zum Einfluss von Pestiziden auf die Biodiversität in Fließgewässern informierten Oliver Weisner und Liana Liebmann  (Doktoranten am Umweltforschungszentrum Leipzig). Im Rahmen eines Workshops konnnten anschließend die Afraner selbst aquatische Invertebraten bestimmen. Es war der Auftakt, um sich im Frühjahr am Citizen Science-Projekt "Flow" des deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung bei der Untersuchung von Bächen im Raum Meißen aktiv zu beteiligen. 

Flankiert wurden die mathematisch-naturwissenschaftlichen Vorträge durch Beiträge aus den Politikwissenschaften, den Altsprachen und der Geschichte. 

Unser herzliches Dankeschön für eine großartige Woche gilt allen Referentinnen und Referenten, die uns wieder diesen "Blick über den Tellerand" ermöglichten.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren