Humboldt-Gymnasium Vaterstetten, Baldham ACHTUNG: ENTFÄLLT! - Vortrag "eROSITA und die Dunkle Energie" am 10.03.20

Bild: MPI für extraterrestrische Physik, Garching

ACHTUNG: Wegen des Corona-Virus wird der Vortrag auf einen späteren Termin verschoben!

Wir laden herzlich ein zu einem öffentlichen Vortrag aus unserer Reihe "Faszination Physik" am tt.mm.2020 um 19:00 Uhr am Humboldt-Gymnasium Vaterstetten. Der Eintritt ist frei.

Herr Dr. Peter Predehl berichtet von den ersten vielversprechenden Ergebnissen des Röntgenteleskops eROSITA, das unter seiner wissenschaftlichen Leitung am MPI für extraterrestrische Physik in Garching entwickelt wurde.

eROSITA ist das Hauptinstrument auf der russisch-deutschen Weltraummission SRG („Spektrum-Röntgen-Gamma“). SRG wurde am 13. Juli 2019 mit einer Proton-Rakete vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ins All gebracht, auf eine Reise zum sogenannten Lagrange-Punkt 2, eineinhalb Millionen Kilometer von der Erde entfernt auf der Sonnen-abgewandten Seite. Dort wird eROSITA vier Jahre lang den gesamten Himmel systematisch im Röntgenbereich mit beispielloser Empfindlichkeit kartieren und etwa drei Millionen supermassereiche Schwarze Löcher, 100 000 Galaxienhaufen, zahlreiche Röntgen-Doppelsternsysteme, fast eine Million Röntgen-aktive Sterne und die diffuse Emission unserer eigenen Galaxie entdecken. Das wissenschaftliche Hauptziel von eROSITA ist es, die großräumige Struktur des Universums zu kartieren und herauszufinden, wie diese Strukturen im Verlauf der kosmischen Zeit wachsen. Dies könnte dabei helfen, die Geheimnisse der rätselhaften Dunklen Energie zu entschlüsseln, die das Universum auseinander treibt. Da das erste halbe Jahr der Mission bemerkenswert erfolgreich verlief, besteht gute Aussicht, die Missionsziele erreichen zu können.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren