Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule, Kassel 29. Tag der Mathematik

E. Müller / STU

Am 26. Juni 2021 fand der jährliche Mathematikwettbewerb „Tag der Mathematik“ coronabedingt erstmalig als Onlinewettbewerb statt. Das klassische Modell blieb dabei erhalten: Kreatives Knobeln und sportliches Kräftemessen standen wie gewohnt im Mittelpunkt dieses Wettbewerbs, der in drei Kategorien ausgetragen wird: im Gruppenwettbewerb, im Einzelwettbewerb sowie im Schnelligkeitswettstreit „Mathematische Hürden“.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind mathematikbegeisterte Jugendliche aus der Jahrgangsstufe Q2, die sich etwa ein Jahr vor ihrem Abitur befinden und nicht nur aus ganz Deutschland kommen, sondern in diesem Jahr sogar auch aus Brüssel. Dies zeigt die Attraktivität des Wettbewerbs, der mit Preisen in Form von Stipendien im Wert von jeweils 600 € für eine mathematische Modellierungswoche in den Herbstferien aufweisen kann.

Besonders erfreulich ist das Abschneiden des Teams der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule, das unter 86 teilnehmenden Teams einen sehr guten 6. Platz im Gruppenwettbewerb belegte, sowie der hervorragende 5. Platz von René-Pascal Otto unter 235 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Einzelwettbewerb, der damit eines der Stipendien für die Modellierungswoche gewann.

Mehrere Firmen, die ihren Sitz in der Region haben, unterstützen dankenswerterweise die Ausrichtung des Wettbewerbs u.a. durch die Finanzierung der Preise; zu nennen sind hier der Arbeitgeberverband HESSENMETALL Nordhessen, die Arvos GmbH Schmidtsche Schack, die Management Services Hellwig Schmitt GmbH, Micromata Marketing sowie die SMA Solar Technology AG.

Für das nächste Jahr besteht die berechtigte Hoffnung, dass der Wettbewerb wie üblich als Präsenzveranstaltung (nordhessischer Ausrichtungsort ist die Lichtenberg-Schule in Kassel) im März stattfinden kann. Informationen zum Wettbewerb finden sich unter www.tag-der-mathematik.de und beim Zentrum für Mathematik.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren