Winfriedschule Fulda, Fulda 25 Schüerinnen und Schüler der Winfriedschule erreichen das Länderfinale bei Jugend präsentiert

Martin Lindenthal

 

25 Schülerinnen und Schüler der Winfriedschule überzeugten mit ihren Präsentationen zu einem naturwissenschaftlich-mathematischen Thema die Jugend präsentiert-Jury. Damit lösen sie ein Ticket zu einem von acht Länderfinalen, wo es gilt, sich mit der eigenen Präsentation noch einmal live vor einer Jury zu behaupten. In ihren Präsentationen beantworteten sie so interessante Fraugen wie: Warum muss man beim Zwiebel schneiden weinen, oder wie löscht ein Tintenkiller die Tinte. Insgesamt beteiligten sich über 5500 Schülerinnen und Schüler bundesweit an diesem Wettbewerb. In den Länderfinalen starten insgesamt rund 500 Schülerinnen und Schüler gegen die es sich nun durchzusetzen gilt. Neben dem Präsentieren vor der Jury erhalten die Schülerinnen und Schüler bei der zweitägigen Veranstaltung einen Präsentations-Workshop vom Jugend präsentiert-Trainerteam. Die Winfriedschule stellt mit ihren 25 Präsentierenden im Länderfinale von Hessen, Thüringen und Sachsen mehr als ein Drittel aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wer hier seine Chance nutzt, qualifiziert sich nicht nur für das Bundesfinale in Berlin, das im September stattfindet, sondern erhält auch eine Einladung zu einer mehrtägigen Jugend präsentiert-Präsentationsakademie. Dort erwartet die Teilnehmenden ein professionelles Präsentationstraining, das die Schülerinnen und Schüler nicht nur fit für das große Finale in Berlin macht, sondern ihnen auch die Möglichkeit gibt, ihre Präsentationskompetenz über den Wettbewerb hinaus zu erweitern.

Jugend präsentiert ist eine Bildungsinitiative der Klaus Tschira Stiftung und fördert die Präsentationskompetenzen von Schülerinnen und Schülern, besonders in den naturwissenschaftlich-mathematischen Fächern.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren