Stiftsgymnasium Sindelfingen, Sindelfingen Stiftsgymnasium für kreative Schulentwicklung ausgezeichnet

Als eine von drei MINT-EC-Schulen überzeugte das Stiftsgymnasium mit seinem Projekt „Entdeckerpfad für Sindelfingen“ nicht nur die Fachjury des Wettbewerbs, sondern auch die Teilnehmenden der MINT-EC-Schulleitertagung, die vergangenes Wochenende an der TU Kaiserslautern stattfand. Gemeinsam wählten Jury und Teilnehmenden drei Gewinnerprojekte aus acht Finalisten aus. Die Schulen werden in der Umsetzung ihrer Projekte mit jeweils 7.000 Euro gefördert.

Hinter dem Titel „Entdeckerpfad für Sindelfingen“ verbirgt sich die Idee, MINT-Erkenntnisse an Originalschauplätzen zugänglich zu machen: Als ganzjährig begehbarer Spazierweg gedacht, werden an verschiedenen Orten Experimente durchgeführt, die auf den jeweiligen Ort bezogen sind. Eine Hauptattraktion soll ein großer Schauversuch zur Fallgeschwindigkeit sein, der am Fluchtturm der Schule angebracht werden soll. In der ursprünglichen Planung des Treppenturms war ein solche Vorrichtung vorgesehen, wurde dann aber aus Kostengründen nicht realisiert. Weitere Wegstationen aus dem von Almut Oehrle und Meinrad Müller eingereichten Konzept könnten die alte Lochkartendruckerei, Infotafeln zum 9. Längengrad oder das Vogelinformationszentrum sein. Passend zum Motto „MINT-kreativ“ präsentierte Schülersprecherin Laura Dörflinger und Meinrad Müller die Idee mit Anspielungen auf Lola rennt. Musikuntermalung, animierte Comic-Figuren, bunte Perücken und an

schauliche Beispiele begeisterten die Anwesenden. In der Laudatio von Frau Prof. Ingeborg Henzler, Vorstandsmitglied der Dr. Hans Riegel-Stiftung, wurde neben der kreativen Idee und der Präsentation insbesondere die gesellschaftliche Bedeutung für die Heimatstadt gelobt. Wir werden daher in den nächsten Wochen versuchen, weitere Partner in Sindelfingen für unser Projekt zu gewinnen. 


MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren