Modellschule Obersberg, Bad Hersfeld Nachwuchs für die Imker in der MSO-ARA

Arne Stückradt

50.000 Bienen an der Gesamtschule Obersberg: Seit Beginn dieses Schuljahres gibt es für die Klassen 5 bis 7 mit der Imker-AG ein neues Angebot für Schülerinnen und Schüler.

Jeden Dienstagnachmittag treffen sich ca. 15 Schülerinnen und Schüler, um Schritt für Schritt alles über die Imkerei zu lernen. Dies tun sie nicht nur theoretisch, sondern vorwiegend praxisorientiert, indem sie selbst ein Jahr lang zwei schuleigene Bienenvölker unter Anleitung betreuen werden. Die beiden AG-Leiter haben bereits im Sommer zwei Bienenstöcke auf dem Gelände der Amphibien- und Reptilienanlage der Modellschule Obersberg („MSO- ARA“) aufgestellt.

Die Jugendlichen werden nach und nach das Verhalten, die Entwicklung, die Nahrungsaufnahme, die Orientierung, die Vermehrung und die Überwinterung der Honigbienen kennenlernen, indem sie die biologischen Grundlagen nicht nur besprechen, sondern diese auch in jeder Woche direkt an den Bienenvölkern beobachten und erforschen. Sie stellen somit eine ideale Ergänzung zu dem Konzept der MSO- ARA dar.

Die Schülerinnen und Schüler werden durch die neue Imker-AG insgesamt für Umweltprobleme sensibilisiert : „Sie beurteilen ihre nähere Umgebung und die gesamte Landschaft auf Bienenfreundlichkeit. Dazu gehört auch eine kritische Haltung zu Herbiziden und Insektiziden sowie zu großflächigen Monokulturen. Und natürlich hat die AG noch ein Ziel: Nachwuchs für die regionalen Imker

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren