Modellschule Obersberg, Bad Hersfeld MSO-Stand bei Sonderschau "Natur auf der Spur" auf dem Hessentag in Bad Hersfeld

D. Schmidt/MSO

Axolotl, eine nordamerikanische Strumpfbandnatter oder Bartagame: Mit diesen außergewöhnlichen Tieren konnten Besucher des 1o Tage dauernden Hessentags im wahrsten Sinne des Wortes in Berührung treten. In der Sonderschau „Der Natur auf der Spur“ hat die Bad Hersfelder Modellschule Obersberg an ihrem Stand  tierische Exoten zum Anfassen präsentiert, ihr Konzept der Amphibien- und Reptilienanlage vorgestellt, Mitmachaktionen rund um den Artenschutzkoffer des WWF angeboten sowie Einblicke in die Arbeit der der Naturschutz-AG gegeben. Die Vivariums-AG, die Natuschutz-AG, alle Bio-Leistungskursler und Biologielehrer der MSO traten dabei in verschiedenen Schichten an, sodass über 10 Tage ein umfassendes Angebot gezeigt werden konnte und dabei für jeweils 2 Tage verschiedene Schwerpunkte gesetzt wurden. 

Kooperiert wurde an einem Tag auch mit den Schülern der benachbarten Gesamtschule Obersberg. Deren Imker-AG klärte darüber auf, dass heimische Wildbienen viele käufliche „Insektenhotels“ oftmals gar nicht mögen. Zudem lud sie kleine und große Besucher dazu ein, selbst geeignete Nisthilfen für Wildbienen zu basteln. Darüber hinaus gibt es im Kurpark auch einen echten Biber zu bestaunen, den die MSO mit Sondergenehmigung für Unterrichtszwecke präparieren lassen durfte. Auf dieses Unikat sind Karl-Heinz Humburg und Jan Bornemann, die verantwortlichen Lehrer, ganz besonders stolz. Und natürlich auf ihre fleißigen Schüler, die in der Endspurthase des Schuljahres noch mit soviel Engagement bei der Sache waren und in vielen Gesprächen ihr Anliegen - den Arten- und Naturschutz - den zahlreichen Hessentagsbesuchern näherbringen konnten.

von Kristina Marth

Quelle: Hersfelder Zeitung vom 13.06.2019

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren