MINT-EC MINT Regionen: Förderwettbewerb Digital Skills

Bild: MINT Regionen

Digital. Regional. Vernetzt.

Digitale Kompetenzen sind Zukunftskompetenzen: Gesellschaftliche Teilhabe und Karrierechancen hängen bereits heute maßgeblich von der Fähigkeit ab, souverän mit den neuen Technologien und einem exponentiell wachsenden Angebot an Informationen und Interaktionsmöglichkeiten umzugehen.

Die klassischen Bildungsinstitutionen können mit der Veränderungsdynamik des digitalen Wandels kaum mithalten. Damit wächst die Bedeutung außerschulischer Lernorte und Bildungsinitiativen ebenso wie der Bedarf, Partner aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft stärker einzubinden. Den Rahmen dafür bieten regionale Netzwerke, in denen die unterschiedlichen Akteure verbindlich zusammenarbeiten, gemeinsame Ziele definieren und konkrete Maßnahmen umsetzen.

Die Körber-Stiftung und der Stifterverband fördern innovative regionale Konzepte für die Vermittlung digitaler Kompetenzen, die von Partnern vor Ort entwickelt und umgesetzt werden.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich staatliche oder staatlich anerkannte Bildungseinrichtungen oder andere gemeinnützige Organisationen aus den jeweiligen Netzwerken. Voraussetzung ist, dass Partner aus mindestens drei der vier Bereiche Schule/Hochschule, Kommune, Zivilgesellschaft und regionale Wirtschaft aktiv an der Antragstellung beteiligt sind.

Wie läuft der Wettbewerb?

Förderung
Bis zu acht Regionen erhalten eine Förderung von bis zu 25.000 Euro. Die Gewinner profitieren zusätzlich von einem umfangreichen Fortbildungs- und Beratungsangebot.

Bewerbungsschluss
Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2019.

Förderzeitraum
Die Förderung beginnt im Sommer 2019 und endet im Frühjahr 2021.

Bewerbungsunterlagen
Den vollständigen Ausschreibungstext sowie weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter: www.mint-regionen.de/digital-skills

 

 

 

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren