Johann-Michael-Fischer-Gymnasium, Burglengenfeld Kooperation des Johann-Michael-Fischer-Gymnasiums Burglengenfeld mit der Universität Regensburg

Dr. Beate Panzer, Schulleiterin des Johann-Michael-Fischer Gymnasiums in Burglengenfeld und Prof. Dr. Gernot Längst, Leiter des Biochemie-Zentrums in Regensburg unterzeichneten eine offizielle Kooperationsvereinbarung. Ziel dieser Kooperation ist es, Schüler möglichst frühzeitig an naturwissenschaftliche Arbeitsweisen heranzuführen und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich über diesbezügliche Studiengänge zu informieren. Zukünftig unterstützt die Arbeitsgruppe von Prof. Längst das Johann-Michael-Fischer Gymnasium Burglengenfeld bei Lehrerfortbildungen und bei Projekten der Schüler, z. B. bei fachwissenschaftlichen Praktika. Im Rahmen der Möglichkeiten des Lehrstuhls können dafür Räumlichkeiten oder Fachbereichsbibliotheken genutzt und Schülerinnen und Schüler betreut werden. Zudem bietet sich den Schülern die einmalige Möglichkeit, an einem Gentechnik-Praktikum teilzunehmen, das von Mitarbeitern des Lehrstuhls von Prof. Längst konzipiert wurde und auch direkt am JMF durchgeführt wird. Dadurch können angehende Abiturienten molekularbiologische Grundtechniken, die sie sonst nur theoretisch aus dem Biologie-Unterricht und aus Lehrbüchern kennen, selbst in der Praxis erproben.
Darüber hinaus erhält das JMF aufgrund der bestehenden Kontakte stets Einladungen zu besonderen Veranstaltungen. Als Ansprechpartner seitens der Universität Regensburg steht dem Johann-Michael-Fischer Gymnasium Burglengenfeld Prof. Dr. Gernot Längst zur Verfügung. Ansprechpartner seitens des Johann-Michael-Fischer Gymnasiums sind Studiendirektor Matthias Schaller und Oberstudienrätin Petra Lehner.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren