MINT-EC HPI Schul-Cloud: Anmeldefrist verlängert

MINT-EC

Nächstes Schulhalbjahr digital durchstarten? Wir haben die Anmeldefrist um einen Monat verlängert. Alle MINT-EC-Schulen können sich jetzt noch bis zum 31. Januar 2019 für die Teilnahme am Projekt HPI Schul-Cloud anmelden.

Taschenrechner, Geodreieck und die HPI Schul-Cloud – die digitale Wolke gehört für Pilotschulen aus dem MINT-EC-Schulnetzwerk wie selbstverständlich zum Unterricht dazu. Bisher steht die Nutzung der Lern- und Lehrplattform ausschließlich Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern aus MINT-EC-Schulen zur Verfügung. Zu Beginn des kommenden Schulhalbjahres heißt es für frisch gebackene Pilotschulen: Kreide weg und Tablets raus! Unterricht ist jetzt digital!

Pilotschule werden

Jede MINT-EC-Schule kann sich jederzeit für die Teilnahme am Pilotprojekt HPI Schul-Cloud anmelden. Um im Februar 2019 loszulegen, muss die Anmeldung bis 31.01.2019 vorliegen.

Zur Anmeldung

Die nächste Anmeldephase für das Schuljahr 2019/2020 beginnt im Frühjahr 2019.

Technische Voraussetzungen

Jede teilnehmende Schule muss über einen stabilen Internetzugang für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler (mindestens 100 MBit/s) verfügen, sowie über mindestens einen Klassensatz Tablets, Notebooks oder PCs. Weitere Informationen zu Mindestanforderungen, steht in diesem Merkblatt.

Das dürfen Pilotschulen erwarten

Die HPI Schul-Cloud ist von überall einsetzbar, datenschutzkonform und unterstützt individuelles Lernen. Lehrkräfte können ganze Unterrichtskonzepte vorbereiten und erstellen, aus über einer Million Materialien im Lernstore auswählen, digitale Tools nutzen (wie z.B. Geogebra oder Nexboard), Aufgaben erstellen, Gruppenarbeiten koordinieren und Ergebnisse sichern. Der Pool an Angeboten wächst stetig. Eine Übersicht über bereits bestehende Funktionen finden Sie im FactSheet.

Engagement wird belohnt

Die HPI Schul-Cloud ist eines der wichtigsten digitalen Bildungsprojekte Deutschlands. Mit ihrer Teilnahme gehen Schulen einen großen Schritt in Richtung Digitalisierung und leisten einen entscheidenden Beitrag zum digitalen Wandel.

Jede Pilotschule hat die Chance das Projekt aktiv mitzugestalten. Mehrmals im Jahr findet das MINT-EC-Themencluster „HPI Schul-Cloud“ statt. Dabei machen Lehrkräfte Vorschläge, arbeiten an Nutzungskonzepten und üben Kritik – so entstehen Ideen, die direkt in den Entwicklungsprozess bei MINT-EC und HPI einfließen. Für dieses Engagement bedankt sich MINT-EC mit einem Schild für die Schulmauern. Wie dieser Bericht über das Gymnasium Carolinum zeigt, können Pilotschulen das Schild nutzen, um die Öffentlichkeit auf ihr Engagement aufmerksam zu machen.

Noch nicht überzeugt? Dann verschaffen Sie sich einen ersten Überblick über die Möglichkeiten der HPI Schul-Cloud mit folgenden Materialien:

  • Lernen Sie mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen alle Funktionen der HPI Schul-Cloud kennen und erfahren Sie, wie Sie diese einsetzen können.
  • Die ersten Schritte machen Sie mit Hilfe dieses Online-Kurses. Dafür registrieren Sie sich bitte bei mooc.house.
  • Mit dem Demo-Zugang können Sie die HPI Schul-Cloud einmal selbst ausprobieren.
  • Das von den Pilotschulen erarbeitete InfoKit hilft bei der Einführung der HPI Schul-Cloud an Ihrer Schule gibt Auskunft über technische Voraussetzungen und stellt Mikrokonzepte für die Unterrichtsnutzung vor.
  • Der Schnellstart für Lehrkräfte fasst die wichtigsten Funktionen zur Kurs- und Materialerstellung noch einmal zusammen.
  • Im Willkommensordner finden Sie viele weitere hilfreiche Dokumente. Diese wurden durch das Hasso-Plattner-Institut im Sommer 2018 an Ihre Schule versandt.

Über Ihre Rückfragen zum Projekt, zur Teilnahme oder zur Einführung und Nutzung der HPI Schul-Cloud an Ihrer Schule freuen wir uns. Das Team HPI Schul-Cloud steht Ihnen dazu telefonisch unter 030.400067.47 oder per E-Mail an schul-cloud@mint-ec.de zur Verfügung.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren