Europaschule Bornheim, Bornheim Hochbeete an der Europaschule

Bericht und Bild: Michael Albinak

Nachhaltigkeit – ein Begriff der in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen hat, auch in der Europaschule Bornheim. Dort wird seit diesem Schuljahr unter der Leitung von Jessica Decker und Simone Schnepper erstmals eine AG rund um das Thema Nachhaltigkeit angeboten – die Planet A AG. So beschäftigen sich 21 Schülerinnen und Schüler mit der Frage nach einer nachhaltigen Zukunft und der Erhaltung unseres Planeten. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 bringen viele Fragen mit:

„Was bedeutet eigentlich Bio?“

„Warum sollen wir überhaupt Müll trennen?

„Was können wir tun?“

Verschiedene Bio-Labels werden unter die Lupe genommen und Wasch- sowie Putzmittel selbst hergestellt. Dann folgte die Idee für das Hochbeet-Projekt – warum nicht einfach selber Obst und Gemüse anbauen? In Eigenregie wurde recherchiert, welche Materialien benötigt und welche Erdschichten zur Befüllung gebraucht werden. Schnell entstand eine Anleitung voller kreativer Ideen.

Anschließend startete die Sponsorensuche. Mit einer großzügigen Palettenspende wurde das Projekt vom Biohof Bursch unterstützt. Die nächsten Stunden wurde geschmirgelt, Boden ausgehoben und geebnet. Dann wurden die Paletten zusammengeschraubt. Das Bauhaus Bornheim unterstützte das Projekt mit einzelnen Baumaterialien. Der Containerdienst Krings stellte die erste Füllebene in Form von Split, zum Schutz vor Wühlmäusen, zur Verfügung. Dann ging es in die spannende Phase - die Füllung der sechs Hochbeete stand bevor. Viele helfende Hände machten es möglich, innerhalb weniger Tage 9 m³ Erde umzufüllen. Lieferung und Material erhielt die Schule als Spende von der Kompostieranlage Wachtberg.

Ohne die unglaubliche Unterstützung durch viele unterschiedliche Sponsoren wäre der Bau sicherlich nicht möglich geworden. Ab dem kommenden Schuljahr stehen die sechs Beete interessierten Lehrern und Klassen zur Verfügung, sodass Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Gemüsepflanzen anbauen, ernten und verarbeiten können. Durch die aktuelle Wetterlage begünstigt, sprießen schon die ersten Salate, Erbsen und Radieschen aus dem Boden.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren