Werner-Heisenberg-Gymnasium Neuwied, Neuwied Heisenberger belegen im Jugend-Forscht-Regionalwettbewerb Neuwied/Andernach den 1. Platz

Bei der

Elektrochromie handelt es sich um elektrisch leitfähige Polymere oder

Farbkomplexe, sogenannte „elektrochemische Alleskönner“, wie z.B. das

weitverbreitete „Berliner Blau“. Die Anwendungsmöglichkeiten sind zahlreich:

Von Akkumulatoren, über selbstabblendbare Spiegel bis zu Fenster, die ihre

Farbe aufgrund saurer, neutraler oder alkalischer Umgebung, Lichtintensität

oder mittels elektrischem Strom, sozusagen „auf Knopfdruck“, ändern.

 

Wir haben uns gefragt, wie ein solches „Wunderglas“ hergestellt werden kann und

worin die Anwendungsvorteile sowie die Herstellungsschwierigkeiten und andere

optimierbare Qualitäten, wie z.B. Lebensdauer, liegen. Außerdem haben wir uns

die Frage gestellt, wie diese Qualitäten ggf. beeinflusst oder angepasst werden

können.

 

Dazu haben wir elektrochrome Gläser nachgebaut und dementsprechend getestet.

Dabei mussten wir verschiedene Probleme, unter anderem bei der Herstellung,

beseitigen und haben dafür verschiede Lösungsansätze aufgestellt, getestet und

verglichen. Auch wenn viele unserer Ideen und Ansätze aufgrund von mangelnder

Ausrüstung oder einfach mit Bezug auf die Kostenfrage nicht immer praktisch

umsetzbar waren, haben wir doch gelernt, dass Theorie und Praxis komplementär

sind, jedoch manchmal auch zwei unterschiedliche Welten. Ganz spannend war

dabei, dass bereits kleine Anpassungen und Verbesserungen der Parameter, wie

z.B. die Genauigkeit der Spannung bei der elektrochemischen Abscheidung der

Farbstoffe, oft zu erheblichen Qualitätssteigerungen und manchmal sogar zu

neuen Räumen für neue Lösungsansätzen führen.

Wir waren letztendlich von der Vielfalt der Möglichkeiten der Elektrochromie

überrascht und auch davon wie vieles man mit Hilfe von kleinen Improvisationen

mit doch einfachen Mitteln im eigenen Schullabor umsetzen und selber testen

kann.

 

 

 

 

 

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren