Gymnasium der Stadt Lennestadt, Lennestadt GymSL gewinnt Schulpreis bei Jugend forscht

Gymnasium der Stadt Lennestadt

Mittwochmorgen, 5:45 Uhr, Lennestadt. Für den Großteil der Schülerinnen und Schüler beginnt ein ganz normaler Morgen, nur nicht für unsere Jungforscherinnen und Jungforscher. Sie machen sich in aller Frühe auf den Weg nach Dortmund, um ihre Forschungsprojekte in der DASA bei der Regionalausscheidung von „Jugend forscht“ zu präsentieren.

Mit rekordverdächtigen neun (!) verschiedenen Forschungsprojekten mit Themen wie zum Beispiel „Auswirkung von Tabakasche auf das Wachstum von Poa pratensis“, „Kann man ein schnell zersetzendes, faires Bioplastik herstellen?“ oder „Bakterielles Wachstum unter Strahlungseinwirkung und Antibiotikaresistenz“  stehen unsere JuFos der fachkundigen Jury Rede und Antwort.

Am Ende des Tages gibt es auch allen Grund zu feiern. Michelle Hermes konnte mit ihrer Forschungsarbeit zum Thema „Einfluss der Nikotinreste in Zigarettenfiltern auf die Umwelt“ den dritten Platz im Fachbereich Biologie erzielen und Emre Arik wurde mit einem Jahresabonnement der Fachzeitschrift Geo gewürdigt.

Darüber hinaus erhielt das Gymnasium der Stadt Lennestadt den Schulpreis für besonderes Engagement, der von der CTS Gruppen- und Studienreisen GmbH gefördert wird. Damit werden einmal mehr die besonderen Aktivitäten der MINT-EC-Schule im naturwissenschaftlichen Bereich belohnt. Das Preisgeld von 1000 € wird in neue Experimentalgeräte für das Schülerlabor gesteckt.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren