Goetheschule Wetzlar, Wetzlar Goetheschüler im Finale der Software-Challenge

Nach einer langen Zugfahrt am Donnerstag belegten wir unsere Unterkunft in der Wirtschaftsakademie und trafen uns anschließend zum gemeinsamen Abendessen mit den Organisatoren der Software-Challenge, den Schülerinnen und Schülern, die einen sehr weiten Anreiseweg auf sich genommen hatten und Herrn Werner Hodel, dem Entwickler des Spiels des diesjährigen Wettkampfs, Mississippi Queen.

In einer gemütlichen Atmosphäre hat man sich über die verschiedenen Ansätze der Spiellogiken ausgetauscht und viele Gespräche geführt.

Am Freitagmorgen begrüßte Prof. Dr. Schimmler alle Finalteilnehmenden in der CAU und stellte die Universität vor. Der Informatik-Bereich hat viel Aufsehen vor zwei Jahren durch das Projekt "LightHouse" erregt, was den Gästen in einem Video demonstriert wurde. Anschließend haben zwei Arbeitsgruppen ihre Forschungsarbeiten vorgestellt und die Schülerinnen und Schüler konnten gemeinsam selbst einige Aufgaben lösen.

Mit einem Mittagessen in der Mensa ging es dann frisch gestärkt zum Finale in den CITTI-Park. Hier mussten wir uns bereits im Viertelfinale der live ausgetragenen Begegnungen verabschieden und konnten nur noch mit den anderen Teams und deren Strategien mitzittern. Bei der Preisverleihung bekamen Jörn Riedl, Leon Düllmann, Benjamin Ostriga, Marlin Hanstein und Dominik Wojcik jeweils einen Sachpreis und das Team für das Erreichen eines fünften Platzes einen Gutschein über 100€.

Anschließen haben wir die Heimreise angetreten und konnten viele positive Eindrücke und Erfahrungen mit nach Hause nehmen.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren