Gymnasium Marianum, Meppen Erste Ernte im Schulgarten

Kurse und Klassen gärtnern begeistert

Von Kerstin Bohmann (FÖJ)

Mit der Neustrukturierung des Schulgartens hatte die Garten-AG die Möglichkeit, einige Beete an verschiedene Kurse oder Klassen zu vermieten. Neben der Garten-AG arbeiten auch viele Fünftklässler mit Herz und Hand im Schulgarten.

Die MINT-Kurse des Jahrgangs 5 pflanzten bereits vor den Osterferien viele verschiedene Gemüsesorten an, die im NaWi-Gebäude über die Ferien heranwachsen konnten. Nachdem die Schülerinnen und Schüler in Referaten erarbeiteten, welche Bedingungen die jeweiligen Pflanzen zum Wachsen brauchen und welche Sorten besser nicht nebeneinander wachsen sollten, pflanzten die Kurse das gezüchtete Gemüse gemeinsam in den Garten.

Zusätzlich zu den MINT-Kursen hatten auch vier fünfte Klassen die Chance, ein Klassenbeet anzulegen und dies zu bepflanzen. Jeder Klasse stand es frei, was sie dort säen, so haben einige Blumen und andere Gemüse oder Obst gepflanzt. Die Fünftklässler tragen die Verantwortung für ihr Beet und müssen selbstständig Unkraut jäten und ihre Saat gießen. Begeistert kommen sie in den großen Pausen zum Garten, um ihrer Pflicht nachzukommen und ihr Beet zu bewundern.

Die kleinen Gärtner beobachten die Pflanzen Woche für Woche beim Heranwachsen. Einige Gruppen konnten schon Salat und Radieschen ernten.

 

 

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren