Winfriedschule Fulda, Fulda Erfolgreiche Teilnahme an der 1. Runde des MNU-Physikwettbewerbes

Im Rahmen des bundeweiten MNU-Wettbewerbs Physik haben sieben Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe ihr Können im Fach Physik unter Beweis gestellt. Dabei waren Aufgaben zu bearbeiten, deren experimenteller Charakter zur eigenständigen Auseinandersetzung mit physikalischen Problemen und Versuchen anregt. So musste z.B. bei elektrischen Schaltungen mit mehreren Glühlampen deren Helligkeit untersucht werden. Was ist eine „Kaustik?“ , wie erzeugt man sie und warum entsteht sie? Diese und andere Probleme mussten im MNU-Wettbewerb experimentell untersucht werden.Alle sieben teilnehmende Schülerinnen und Schüler haben die erste Runde erfolgreich gemeistert und vom Schulleiter Mathias Dickhut letzte Woche die Urkunden und die neuen Aufgaben für die zweite Runde des Wettbewerbes erhalten. Wir wünschen ihnen viel Erfolg in der 2. Wettbewerbsrunde, in der nun Aufgaben warten, die über die in den Jahrgangsstufen üblichen Themen hinausgehen und viel experimentelles Geschick erfordern.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren