Pascal-Gymnasium, Münster Ein neuer starker Partner für die AiM-Projektgruppe

Das Pascal-Gymnasium hat mit dem Haus der Astronomie (HdA) [http://haus-der-astronomie.de/] in Heidelberg einen neuen starken Kooperationspartner gewonnen und reiht sich damit in ein bundesweites Netzwerk von Partnerschulen mit einem astronomischen Angebot ein.
Die Partnerschulen wirken bei der Entwicklung und Erprobung von Materialien für den Unterricht, für Schülerforschungsprojekte und für schulische Arbeitsgemeinschaften mit. Sie fördern die Astronomie als schulisches Zusatzangebot durch Kurse oder im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften und unterstützen Lehrende und Lernende bei der Teilnahme an Projekten des Hauses der Astronomie.
Insbesondere die AiM-Projektgruppe im Pascal-Gymnasium profitiert von dieser Kooperation. AiM steht für Astronomy and internet in Münster. Die Arbeitsgemeinschaft nutzt die modernen, technischen Möglichkeiten des Internets, um internationale Kontakte aufzubauen und eigenständig an großen Forschungsteleskopen in aller Welt zu arbeiten.
Über das HdA erhält die Gruppe Zugriff auf zwei große Forschungsteleskope mit 2 Metern Spiegeldurchmesser, die robotisch betrieben werden. Die Mitglieder der Projektgruppe können die Geräte von der Schule oder von Zuhause aus mit Notebook, Tablet, PC oder sogar Smartfon steuern.
Die Teleskope des Faulkes-Telescope-Projects [http://www.faulkes-telescope.com/] befinden sich auf dem Berg Haleakala auf der hawaiiaischen Insel Maui in 3000m Höhe (Bild oben) und am Siding Spring-Observatorium in Australien auf knapp 1200m Höhe. Zudem konnen mehrere 1 Meter- und 0,4 Meter-Teleskope genutzt werden. Damit kann der Himmel sowohl über der Nord- als auch über der Südhalbkugel beobachtet werden.
Das aktuelle Projekt der Gruppe ist die Erforschung von Asteroiden. Ergebnisse werden auf der eigenen Homepage Happy Hunting [http://pascal.nw.lo-net2.de/aim3/] veröffentlicht!





MINT-EC-Newsletter bestellen

Für Schüler
Allgemein