MINT-EC Drei MINT-EC-Schulen als Bitkom Smart Schools ausgezeichhnet

Smart Schools sind digitale Vorreiterschulen und stützen sich auf die drei Säulen digitale Infrastruktur, digitale Curricula und digitalkompetente Lehrkräfte. Im Rahmen des Smart-School-Wettbewerbs hat Bitkom auf seiner Bildungskonferenz Anfang März in Berlin 20 weitere Schulen in elf Bundesländern ausgezeichnet – darunter drei MINT-EC-Schulen aus Nordrhein-Westfalen, Saarland und Sachsen-Anhalt.

Das Evangelisch Stiftische Gymnasium in Gütersloh, das Gymnasium am Steinwald in Neunkirchen und das Wilhelm-Ostwald-Gymnasium in Leipzig wurden in das Netzwerk der Bitkom Smart Schools aufgenommen.

Beworben hatten sich rund 50 Schulen aus weiten Teilen des Bundesgebiets. Gefragt waren die besten Konzepte und Projekte zur Digitalisierung von Schule und Unterricht. Ausgezeichnete Schulen werden Teil des bundesweiten Smart-School-Netzwerks an nunmehr 41 Standorten. Der Wettbewerb wird unterstützt von der Deutschen Telekom. Bitkom hatte den Wettbewerb im Sommer 2017 anlässlich des Digital-Gipfels in der Rhein-Neckar-Region gestartet. Ziel ist es, in den kommenden Jahren flächendeckend Smart Schools einzurichten.

Weitere Informationen unter www.smart-school.de.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren