Cusanus-Gymnasium St. Wendel, St. Wendel Besuch im Nationalpark

Im Rahmen des Projektes MINT-Coach haben die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse einen Tag im Nationalpark verbracht. An 5 Stationen könnten sie selbstständig einiges über den Nationalpark lernen.

Die erste Station sensibilisierte die Schüler für die Natur allgemein und den Wald im besonderen. So sollten sie erstmal 3 Minuten schweigend durch den Wald gehen, um ihn zu hören. Anschließend wurden den Schülern Tierstimmen vorgespielt, die sie den im Naturpark lebenden Tieren zuordnen sollten.

Die zweite Station beschäftigte sich mit dem Hangmoor. Die Schüler lernen einiges über die Entstehung des Moores sowie über die dort vorkommenden Pflanzen.

Die nächste Station beschäftigte sich mit den im Naturpark vorkommenden Bäumen. Die Schüler bestimmten mit Hilfe eines Buches die Baumart zu der ein paar ausliegende Zweige gehörten. Verschiedene Tierspuren wurden den entsprechenden Tieren zugeordnet.

Das Highlight für die Schüler war die Station zur Wildkatze. Hier lernten die Schüler die Vorgehensweise zum Erstellen eines Monitoring zu den Wildkatzen kennen. An im Wald aufgestellten Lockstäben sammelten die Schülerinnen und Schüler Katzenhaare, die anschließend zur DNA-Bestimmung ins Labor gegeben werden. Auf diese Weise erhofft sich der Park einen Überblick über die Anzahl der im Nationalpark lebenden Wildkatzen zu bekommen.


MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren