Steinhagener Gymnasium, Steinhagen Bericht von der Freigeist-Akademie 2019

Evelyn Riedel

In den Sommerferien 2019 nahm ich an einem zweiwöchigen Bildungsprojekt im ehemaligen Kapuzinerkloster Sant’Andrea bei Collevecchio in Italien teil und belegte die Seminare “Kunst und Recht“ und „Was können wir wissen?“. Über das von der Freigeist-Akademie angebotene Projekt wurde ich von meiner Chemie-Lehrerin aufmerksam.

Meine erste Befürchtung war, als ich endlich in Italien ankam, dass es vielleicht doch nicht so einfach sein könne, direkt in gutem Kontakt zu den anderen Teilnehmern zu kommen, weil am Anfang alle recht zurückhaltend sein würden und alles seine Zeit brauche. Aber diese Befürchtung hat sich nicht bewahrheitet.

Direkt am Flughafen in Rom angekommen, gab es einen offenen Austausch zwischen den angereisten Teilnehmern. Später im Kloster angekommen, machten wir eine kleine Vorstellungsrunde, bei der ich sowohl die Teilnehmer als auch die Dozenten näher kennenlernte. So fühlte ich mich bereits nach kurzer Zeit als Teil des Teams, was mir das Ankommen sehr erleichterte. Begeistert kann ich sagen, dass mir die Atmosphäre im Kloster sehr gefallen hat. Vor allem die gemeinsamen nächtlichen Werwolf-Spiele im Kreuzweg wirkten sich positiv auf unser Zusammenleben auf.

Das Leben in Collevecchio ist ganz anders als im Rest Italiens. Dort herrscht eine ganz besondere Atmosphäre. Collevecchio ist landschaftlich einer der schönsten Orte, die ich je gesehen habe. Natürlich gab es viele verschiedene Unternehmungen, wie ein professioneller Felskletterkurs, ein Italienischkurs, Exkursionen in die mittelalterliche Stadt Orvieto, an den Strand des Badesees Lago di Vico. All das wurde noch übertroffen von der zweitägigen Exkursion nach Rom. Den kulturellen Reichtum dieser faszinierender Stadt wurde uns von Kunsthistorikern und unseren Dozenten auf wunderbare Weise nahe gebracht.

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren