Engelbert-Kaempfer-Gymnasium, Lemgo 1. Preis für Schüler des EKG Lemgo beim Jugend forscht Landeswettbewerb NRW 2017

Der Landeswettbewerb fand in diesem Jahr vom 03. bis 05. April in Leverkusen am Stammsitz der Bayer AG im Baykomm statt. Mit seinem Projekt "IoT-Box" konnte sich Nils unter den insgesamt 10 vorgestellten Projekten aus dem Bereich Arbeitswelt durchsetzen und einen der beiden begehrten 1. Preise in diesem Fachbereich erreichen.
Die nordrhein-westfälische Schulministerin Sylvia Löhrmann und Dr. Sven Baszio, (Geschäftsführender Vorstand Stiftung Jugend forscht e.V.) überreichten Nils in der Feierstunde zum Abschluss des Landeswettbewerbes am Mittwoch (05. April) die Urkunde für seine ausgezeichnete Forschungsarbeit.

Die "IoT-Box" ermöglicht es, eine Vielzahl von Geräten im Haus über eine App auf dem Smartphone zu steuern. So können bestehende Geräte nachträglich an das Internet angeschlossen werden. Die so vernetzten Geräte im Haus können dann zentral webbasiert verwaltet und gesteuert werden, zusätzlich können Sensorwerte wie beispielsweise für Temperatur und Luftfeuchtigkeit eingesehen werden. Eine benutzerfreundliche Sprachsteuerung sowie eine automatisierte intelligente Regelung der Geräte im Haus werden so möglich. 

Durch den herausragenden Erfolg in Leverkusen ist Nils nun qualifiziert, sein Projekt "IoT-Box" beim diesjährigen Bundesfinale Jugend forscht in Erlangen zu präsentieren.
Das Projekt "IoT-Box" wurde in der Jugend forscht AG Physik/Technik vom Betreuungslehrer Dr. J. Schulze begleitet. Finanziell wurde dieses Projekt durch die OWL OstWestfalenLippe GmbH und das zdi Zentrum OWL unterstützt.

Wir wünschen Nils für die Weiterentwicklung seines Projektes und den anstehenden Bundeswettbewerb weiterhin viel Erfolg!

MINT-EC-Newsletter bestellen

Alle Neuigkeiten auf einen Blick Abonnieren